Fortbildungen für Betreuer und Lehrer von Epilepsiepatienten

Derzeit wegen Corona ausgesetzt

Viele Menschen, die Patienten mit Epilepsie betreuen (z.B. Mitarbeiter*Innen beschützter Werkstätten, Lehrer*Innen, Betreuer*Innen von Kindergärten, Berufsbetreuer*Innen u.s.w.) fühlen sich hilflos, wenn einer ihrer Schützlinge einen "Anfall" hat. Mitunter stellt sich die Frage, ob es sich bei einem anfallsartigen Ereignis überhaupt um einen epileptischen Anfall gehandelt hat - oder um einen nicht-epileptischen Anfall?

Bei epileptischen Anfällen besteht nicht selten eine Unsicherheit, wie der Patient geschützt und ob eine Medikation gegeben werden soll. Auch bezüglich der Erfordernis allgemeiner, vorbeugender Schutzmaßnahmen bestehen nicht selten Fragen.

Modulares Schulungsprogramm
Wir bieten für alle oben genannten Zielgruppen Gruppenschulungen mit 2 Modulen an:
  • Modul 1: Basiswissen Epileptologie (2 Stunden)
  • Modul 2: Anfallsbeobachtung und Dokumentation (2 Stunden)
Modul 1 kann wahlweise in den Räumen des UK Knappschaftskrankenhaus Bochum oder als innerbetriebliche Fortbildung bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden.Modul 2 findet grundsätzlich im UK Knappschaftskrankenhaus Bochum statt.

Kosten für Betreuerschulungen
Gruppenpreis bis zu 10 Personen:    400/Modul (bei Modul 1 ggf. + Fahrtkosten)
Preis für Einzelteilnehmer:                 60/Modul - Schulungen finden erst ab einer Gruppengröße von mindestens 6 Teilnehmern statt.

Anmeldung zur Betreuer-Schulung
Eine Terminvereinbarung ist telefonisch über 0234-299 3993 möglich, die Anmeldung ausschließlich über folgenden Link: Anmeldung Betreuerschulung


Derzeit wegen Corona ausgesetzt

Anfallserkrankungen sind häufig. Alleine schon Epilepsien kommen bei knapp 1% der Bevölkerung vor, dazu kommen Patienten mit nicht-epileptischen psychogenen Anfällen, (konvulsiven) Synkopen, paroxysmalen Bewegungsstörungen etc..

Wegen dieser Häufigkeit kommt es auch auf nicht-neurologischen Krankenhausstationen oder im Pflegeheim immer wieder dazu, dass Patienten aufgenommen werden, die neben der zur Aufnahme führenden Erkrankung "auch" eine Epilepsie haben, oder dass es im Rahmen eines stationären Aufenthaltes erstmalig zu einem epileptischen oder nicht-epileptischen Anfall kommt.

Aufbauend auf der Unterrichtserfahrung der Mitarbeiter der Ruhr-Epileptologie in der Krankenpflegeschule und innerbetrieblichen Fortbildung des UK Knappschaftskrankenhaus Bochum, bietet die GmedBKW Gruppenschulungen für Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger auf neurologischen und nicht-neurologischen Stationen, Intensivstationen und Notaufnahmen an.

Folgende Themen werden in der 3-stündigen Fortbildung durchgenommen:
  • Nicht alles was "fällt und zuckt" ist ein epileptischer Anfall: Differentialdiagnose
  • Epileptische Anfälle gibt es auch ohne ein "Fallen ud Zucken": Erkennen von Anfällen
  • Wie gehe ich mit einem Patienten im Anfall um?
  • Dokumentation von Anfallssymptomen: worauf kommt es an?
  • Akutmedikation bei/nach epileptischen Anfällen: was und wann.
  • Umgang mit der antiepileptischen Dauermedikation auf Station - was darf gegeneinander getauscht werden, was nicht
  • Das Problem Ko-Medikation (Interaktion zwischen Antiepileptika und anderen Medikamenten): wo ist besondere Vorsicht geboten?
  • Epilepsiepatienten in der OP- oder Gastro-/Coloskopie-Vorbereitung - Blutspiegelabfall der Medikamente vermeiden!
  • Risiken für Anfallspatienten auf Station erkennen und vermeiden
  • Epilepsiepatienten sind anonsten ganz normale Patienten!
Die Schulung wird durchgeführt von Frau Lea-Kristin Reincke, Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie zertifizierte Epilepsiefachberaterin.

Die Kurse werden wahlweise im UK Knappschaftskrankenhaus Bochum angeboten, oder aber bei Ihnen vor Ort als innerbetriebliche Fortbildung.

Kosten für die PflegerInnen-Schulung Epilepsie
Gruppenpreis bis zu 20 Personen: 400/3 Stunden
Preis für Einzelteilnehmer: 40/Modul - Schulungen finden erst ab einer Gruppengröße von mindestens 10 Teilnehmern statt.

Findet die Schulung bei Ihnen vor Ort statt, werden die Kosten der Anfahrt separat berechnet.

Anmeldung zur PflegerInnen-Schulung Epilepsie
Schritt 1: Eine Terminvereinbarung ist telefonisch über 0234-299-3993
Schritt 2: Anmeldung (Gruppe oder Einzelperson) über folgenden Link: Anmeldung PflegerInnen-Schulung Epilepsie

Derzeit wegen Corona ausgesetzt

Patienten in palliativen Therapiesituationen können neben anderen Grunderkrankungen auch unter epileptischen Anfällen bzw. Epilepsien leiden und zwar
  • bei vorbestehender, möglicheweise schon langjähriger Epilepsie
  • als neue Epilepsie im Rahmen der zur palliativen Situation führenden Grunderkrankung
In beiden Fällen ergeben sich besondere Herausforderungen, die so bei anderen Epilepsiepatienten in der Regel nicht gegeben sind.

Die 2-stündige Fortbildung "Epilepsien bei Patienten in palliativen Therapiesituationen" spricht folgende Themen an:
  • Erkennen epileptischer Anfälle: nicht jedes Verharren oder Zucken ist Epilepsie - nicht jeder epileptische Anfall muss mit Verharren oder Zucken einhergehen.
  • Jetzt noch ein Medikament? Indikationsstellung zur Therapie der Anfälle in palliativen Therapiesituationen
  • Auswahl von Antikonvulsiva in der palliativen Therapiesituation. Nebenwirkunge und Wechselwirkungen berücksichtigen
  • Alternativen zur Tabletteneinnahme: von der PEG bis zur Subkutanspritze - vieles ist möglich.
Zielgruppe dieser Fortbildung sind Ärzte, Pflegekräfte, Betreuer, pflegende Familienangehörige, Mitglieder von Palliativkreisen.

Die Vortragende ist Frau Dr. Wenke Grönheit, Ärztin für Neurologie, Epileptologin, Palliativmedizinerin, Leiterin des Schwerpunktes Epilepsie und Schwangerschaft, Oberärztin der Ruhr-Epileptologie, Klinik für Neurologie, UK Knappschaftskrankenhaus Bochum.

Kosten für die Fortbildung Epilepsien bei Patienten in palliativen Situationen:
Bei Gruppenschulungen 300/2 Stunden
Für Einzelteilnehmer 40/Person - die Fortbildung findet ab 8 Teilnehmern statt.

Ort der Fortbildung:
Wahlweise im UK Knappschaftskrankenhaus Bochum oder bei Ihnen vor Ort. Reisekosten werden separat in Rechnung gestellt.

Anmeldung:
Schritt 1: Terminvereinbarung unter 0234-299-3993
Schritt 2: Anmeldung online unter diesem Link: Palliativschulung Epilepsie